Schlaraffia Castellum Erolatium

Reych Nr.: 380  

Maßnahmen unseres Reyches bezüglich COVID-19


Aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation durch Covid-19 hat der OR beschlossen, vorläufig bis zum Ende des profanen Jahres 2020 die Eynritte für unsere Freunde auf 15 Plätze pro Sippung in unserer Burg Garsteneck zu begrenzen! 

Da die Sippungsfolgen bereits ausgesendet wurden, sollte jeder wissen, welche Sippungen in unserer Burg Garsteneck stattfinden. Es ist unbedingt erforderlich, sich beim Kantzlerambt entweder per Blitzpost oder per Quasselstrippe zu melden, um sich für die Sippungen einen Sitzplatz reservieren zu lassen.

Wir ersuchen unsere Freunde, eine telefonische Anmeldung nur von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen Gl.10 d.V. und Gl.16 d.N. durchzuführen. 

Wir bitten um Verständnis, daß wir aufgrund der Sorge um die Sassen nicht angemeldete Freunde nicht an der Sippung teilnehmen lassen können. 

Die am 14.Windmond a.U.161 stattfindende Sippung unter der Devise 

„GF Rt. Exaktus GK 1a zum GU mit Brillanten, Rt. Kommunale GU und RT Geowitz ERB“

wird nicht auf Burg Garsteneck, sondern im Kulturhaus Römerfeld um Gl. 6.d.A abhalten (Wachstube ab Gl.4.d.N). Es können dort aufgrund des Platzangebotes bis zu 80 Einreyter willkommen geheißen werden. Atzungsmöglichkeit von Gl.4:30 d.N bis Gl. 5:45 d.N

Für diese Sippung ist eine Anmeldung bis spätestens 11.Windmond a.U.161 erforderlich!

Der geänderte Sippungsablauf wird in der Burg aufliegen (Einritt, Singsang etc.) und der fungierende Oberschlaraffe wird vor der Sippung das Prozedere erklären.